OSMIUM Magazin

Osmium und die erste Glühbirne: eine bemerkenswerte Geschichte

München, 5. Oktober 2022

OSMIUM

  • Das seltenste Edelmetall der Welt
  • Basis für Osmium Schmuck
  • Hier informieren:

* Lieferung kostenfrei nach DE / AT. Den jeweils aktuellen Osmium Preis finden Sie im Shop.

Erfunden wurde die erste Glühbirne vor über 150 Jahren – und sie hat die Welt seither revolutioniert!

Die Geschichte der ersten Glühbirne

In diesem Artikel werden wir uns mit einer anderen Anwendung von Osmium beschäftigen: der Glühbirne.

Die Glühbirne ist eine Erfindung, die das Leben der Menschen grundlegend verändert hat. Vor ihrer Erfindung mussten die Menschen entweder im Dunkeln leben oder sich mit Kerzen und Öllampen behelfen, die nicht sehr effektiv waren. Kerzen und Öllampen waren zudem Auslöser zahlreicher Brände und forderten so viele Todesopfer. Die Erfindung der Glühbirne war also eine große Revolution, weil sie bequem, hell und sicher war.

Die erste Glühbirne wurde 1878 von Thomas Edison entwickelt. Sein Ziel war es, eine Birne zu entwickeln, die länger brannte als herkömmliche Kerzen und Öllampen. Um dieses Ziel zu erreichen, experimentierte Edison mit vielen verschiedenen Materialien, bis er schließlich auf Osmium stieß.

Osmium ist ein perfektes Material für Glühlampen, da es sehr hart und stabil ist. Es kann auch sehr hohe Temperaturen aushalten, ohne Schaden zu nehmen. Außerdem ist es ein sehr guter Stromleiter. All diese Eigenschaften machen Osmium zu einem perfekten Material für die Herstellung von Glühlampen.

 

Allerdings hat Osmium auch einen Nachteil: Es ist sehr teuer. Aus diesem Grund wurden in den meisten Glühlampen nur kleine Mengen Osmium verwendet. In den meisten Fällen wurde Osmium nur in der Spitze der Birne verwendet, wo es am stärksten beansprucht wird. Dies hat dazu geführt, dass die meisten Glühlampen relativ kurzlebig waren. Der Osmium Preis ist seit der Entdeckung stark gestiegen. Das Element ist so wertvoll, dass der Osmium Preis in Gramm angegeben wird.

Trotzdem hat die Verwendung von Osmium in Glühlampen dazu beigetragen, dass sie länger brannten als andere Lampentypen und so die Menschen revolutionierten. Die beiden wichtigen Elemente Osmium und Wolfram waren sogar Namensgeber für die Firma OSRAM – heute weltbekannt und gefragt für raffinierte Lichttechnik.

 

Warum Osmium?

Vorteile von Osmium in Glühbirnen: Osmium ist ein sehr harter und dichter Metall, das heißt, es ist sehr langlebig. Dadurch eignet es sich perfekt für die Herstellung von Glühbirnen. Auch ist Osmium ein sehr guter Wärmeleiter. So kann die Wärme der Glühbirne besser abgeführt werden und die Glühbirne hält dadurch länger. Die erste Glühbirne hatte zwar noch eine sehr kurze Lebensdauer, doch auch später im Handel erhältliche Glühbirnen beinhalteten Osmium und Wolfram, bis beide Elemente später durch günstigere Stoffe ersetzt wurden.

 

Folgen der Entdeckung

Die Glühbirne ist eine Erfindung, die uns heutzutage selbstverständlich erscheint. Doch wie ist sie überhaupt entstanden? Die Geschichte der Glühbirne beginnt im 19. Jahrhundert mit der Entdeckung des Osmiums, eines Erdmetalls. Joseph Swan, ein britischer Erfinder, stellte fest, dass Osmium bei Erhitzung elektrischen Strom leitet und glaubte, dass man diese Eigenschaft nutzen könnte, um eine Glühbirne zu erfinden. Swan gilt gemeinhin als Erfinder der Glühbirne, obwohl auch Thomas Edison viele Jahre lang an der Erfindung gearbeitet hat. Seine Idee für die Glühbirne basierte auf Kohlefasern, die in Glas gezogen und mit Sauerstoff angereichert wurden.

Die Entdeckung der Glühbirne war ein großer Schritt für die Menschheit und hat viele positive Folgen gehabt. Zum einen führte sie dazu, dass Elektrizität allgemein verfügbar wurde und zum anderen ermöglichte sie die Beleuchtung von Straßen und Gebäuden. Ohne die Glühbirne hätten wir heute keine Lichter in unseren Häusern und unsere Städte wären in Dunkelheit getaucht!

Auswirkungen auf die Welt heute

Osmium ist ein unglaublich wertvolles Metall. Es ist so wertvoll, dass es in der Regel nur in kleinen Mengen gefunden wird. Die erste Glühbirne wurde 1879 von Thomas Edison entdeckt. In dieser Birne befand sich ein winziger Draht aus Osmium. Dieser Draht war so dünn, dass er kaum sichtbar war. Trotzdem leuchtete die Birne sehr hell und konnte viele Stunden lang brennen.

Das Osmium in der ersten Glühbirne war so wertvoll, dass es damals mehr als eine Tonne Gold wert war. Edison und sein Team mussten also sehr vorsichtig sein, damit der Draht nicht beschädigt wurde. Heute ist Osmium etwa 40 mal so wertvoll wie Gold.

Heute ist Osmium immer noch ein sehr wertvolles Metall, aber es wird hauptsächlich als Sachanlage und für Osmium Schmuck verwendet. Zum Beispiel wird es in der Schmuckindustrie verwendet, um hochwertige Ringe und Ketten herzustellen. Es wird auch in der Medizin verwendet, um Krebspatienten zu behandeln.

♥︎ Danke für Ihre Bewertung
[Gesamt: 1 Schnitt: 5]

Echte Handwerkskunst.

Osmium Schmuck auf ▶︎ Youtube.

Zuverlässig.
Zertifziert.
Sicher.

Das Osmium Schmuck Magazin wird von uns mit viel Liebe betrieben. Begeistert vom seltensten Edelmetall des Planeten brennt unser Herz für das spektakuläre Element. Wir sind in Fachkreisen bekannt und veröffentlichen unter anderem auf Finafix und Facebook sowie als Gastautor in weiteren Magazinen.

Als zertifizierte Partner des Osmium Institut Deutschland erhalten Sie im Osmium Shop ausschließlich Edelmetalle direkt vom Osmium Institut.

Bekannt aus:

Osmium Schmuck

Osmium und die erste Glühbirne: eine bemerkenswerte Geschichte

Verwendung von Osmium in der Industrie

Osmium wird in der Industrie in verschiedenen Bereichen verwendet, beispielsweise für die Herstellung von Schmuck, Folien und Beschichtungen. In diesem Artikel werden wir uns jedoch auf die Verwendung von Osmium in der Industrie konzentrieren. 1. Was ist Osmium?...

Osmium – der Edelmetall der Zukunft?

Ist Osmium das Edelmetall der Zukunft? Warum das seltenste der Edelmetalle aktuell eine entscheidende Rolle spielt. 1. Kristallines Osmium – der neue Goldstandard? Osmium ist ein extrem seltenes Metall Osmium ist eines der seltensten Metalle auf unserem Planeten. Es...

Osmium: Medikament gegen Blasenkrebs?

Osmium - ein Medikament gegen Blasenkrebs? Vielversprechende Forschungsergebnisse lassen nun Patienten mit Blasenkrebs hoffen. Durch den Einsatz von Osmium können die lebensfähigen Zellen besser von den befallenen Zellen unterschieden werden und die Therapie somit...