OSMIUM Magazin

Ist Osmium giftig? 3 wichtige Fakten

München, 27. Oktober 2021

OSMIUM

  • Das seltenste Edelmetall der Welt
  • Basis für Osmium Schmuck
  • Hier informieren:

* Lieferung kostenfrei nach DE / AT. Den jeweils aktuellen Osmium Preis finden Sie im Shop.

Ist Osmium giftig? Diese Frage wollen wir heute klären. Sie ist wichtig, denn Element OS76 rückt immer stärker in den Fokus. Osmium Schmuck erfreut sich steigender Beliebtheit und auch als Sachanlage kann sich Osmium längst behaupten. Die Frage, ob Osmium gift ist, ist also wichtig und wird heute geklärt.

 

Ist Osmium giftig?

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten, denn es gibt verschiedene Arten von Osmium. Das Element kommt auf in der Natur meist in Verbindung mit Platin vor. Es wird deshalb auch gemeinsam mit Platin gefördert. Neben Platin werden dabei auch Silber, Gold und mehr als 10 weitere Rohstoffe gewonnen. In 10.000 Tonnen Platinerz sind dabei jedoch nur 28 Gramm Osmium enthalten. Der Trennungsprozess ist entsprechend aufwendig.

Osmium Pulver

Aus den Mienen wird Osmium nach der Extratktion in Form Pulverform geliefert. Das Pulver wird auch Osmium Schwam genannt. Es ist ein hartes, sprödes, stahlblaues Übergangsmetall und gehört zu den Platinmetallen. Sein Staub kann Haut- und Augenschäden auslösen. In Verbindung mit Sauerstoff bildet sich Osmiumtetroxid. Dieses ist giftig und riecht sehr unangenehm. Der penetrante Geruch, die möglichen Gesundheitsschäden sowie der hohe Preis führten dazu, dass Osmium zum unattraktivesten aller Edelmetalle wurde. Element OS führte daher lange Zeit ein Schattendasein.

Osmium Kugel / Würfel

Weil das Pulver bedenklich ist, Edelmetall Sammler und Forscher dennoch damit arbeiten möchten, werden Würfel und Kugeln daraus gepresst. Diese sondern zwar weniger Staub ab, als im Pulverförmigen Zustand. Dennoch oxidieren die Würfel und Kugeln mit Sauerstoff. Das dabei entstehende Osmiumtetroxid ist giftig. Wir raten daher dringend vom Kauf solcher Produkte ab.

Kristallines Osmium

Kristallines Osmium ist die einzige Form von Osmium, die für den menschlichen Körper wirklich unbedenklich ist. Leider ist der Produktionsprozess geheim. Wir konnten jedoch vom Deutschen Osmium Institut erfahren, dass über 200 Schritte, hoher Druck und Hitze notwendig sind, um aus dem giftigen Pulver unbedenkliches, kristallines Osmium zu formen.

Kristallines Osmium

In kristalliner Form funkelt das Element stärker als Diamant. Es ist

  • korrisionsbeständig
  • abriebfest und
  • oxidiert nicht.

Selbst Salpetersäure kann kristallines Osmium nicht angreifen. Würde man die flachen Scheiben im Garten vergraben, könnte man diese nach tausend Jahren unverändert wieder ausgraben.

Osmium Schmuck

Wäre Osmium giftig, dann würde das Edelmetall für Schmuck natürlich nicht in Frage kommen. Doch für den menschlichen Körper und Organismen ist es in kristalliner Form unbedenklich. Das wurde durch eine Studie bestätigt. Im Gegensatz zu Silber läuft das Element in seiner kristallinen Form nicht an. Es behält seinen Glanz, was besonders für die Schmuck Industrie einen Vorteil darstellt.

 

 

Ist Osmium radioaktiv?

Die kurze Antwort lautet: nein. Osmium ist nicht radioaktiv. Es ist Element OS steht an Stelle 76 im Periodensystem der Elemente und gehört zur 8. Gruppe der Eisenmetalle und dort zu den Edelmetallen – wie Gold, Silber, Platin, Palladium. Diese Edelmetalle sind nicht radioaktiv.

Es gibt jedoch künstliche Elemente, die physikalisch betrachtet ebenfalls Edelmetalle und radioaktiv sind. Bei den künstlichen Elementen Bohrium, Roentgenium, Hassium, Meitnerium, Darmstadtium und Copernicium handelt es sich um solche Produkte aus dem Labor. Doch auch diese sind äußert instabil und zerfallen schnell. Die typische Halbwertszeiten liegt bei wenigen Sekunden bis wenigen Minuten. Wir führen diese Elemente hier nur der guten Vollständigkeit wegen auf.

 

Kann man Osmium essen?

Die Frage mag verwundern, wird aber immer wieder gestellt. Als Pulver, Kugel und Würfel ist Osmium giftig und somit nicht zum Verzehr geeignet. In seiner kristallinen Form ist das Edelmetall unbedenklich. Theoretisch stellt der Verzehr somit kein Problem dar. Die Härte des Metalls sowie spitzkantige Kristalle können im Körper jedoch Verletzungen hervorrufen. Daher raten wir vom Verzehr eindringlich ab.

Wer auf exquisite Speisen steht, sollte sich dann besser wie Ribéry ein goldenes Schnitzel bestellen. Dieses dürfte deutlich günstiger ausfallen, denn der Osmium Preis ist rund 32 mal so hoch wie der aktuelle Goldpreis.

 

Fazit

Ob Osmium giftig ist, hängt also von der Verarbeitungsform ab. Nur in kristalliner Form ist es für den Körper und Organismus unbedenklich. Achten Sie beim Kauf daher unbedingt auf die Zertifizierung durch das Deutsche Osmium Insittut. Zertifiziertes Osmium erhalten Sie unter anderem hier.

♥︎ Danke für Ihre Bewertung
[Gesamt: 1 Schnitt: 5]

Echte Handwerkskunst.

Osmium Schmuck auf ▶︎ Youtube.

Zuverlässig.
Zertifziert.
Sicher.

Das Osmium Schmuck Magazin wird von uns mit viel Liebe betrieben. Begeistert vom seltensten Edelmetall des Planeten brennt unser Herz für das spektakuläre Element. Wir sind in Fachkreisen bekannt und veröffentlichen unter anderem auf Finafix und Facebook sowie als Gastautor in weiteren Magazinen.

Als zertifizierte Partner des Osmium Institut Deutschland erhalten Sie im Osmium Shop ausschließlich Edelmetalle direkt vom Osmium Institut.

Bekannt aus:

Osmium Schmuck

Ist Osmium giftig? 3 wichtige Fakten

Reinheitsgrad von Osmium

Der Reinheitsgrad von Osmium liegt bei 99,9995% aber was bedeutet das genau? Und welche Aussage steckt dahinter? In diesem Artikel betrachten wir deshalb die Reinheit von kristallinem Osmium und nehmen das Element mal ganz genau unter die Lupe.   Reinheitsgrad...

Das härteste Element der Welt

Rekorde sind im spektakulär. Das härteste Element im Periodensystem ist Osmium. Es ist jedoch nicht nur das härteste Element der Welt sondern hat noch weitere, spektakuläre Eigenschaften. Diese möchten wir dir hier auf Osmium-Fakten näher zeigen.   Das härteste...

So hoch wird die Inflation 2021 ausfallen

Es ist kein Geheimnis. Die Inflation kommt. Sie ist eigentlich schon da und frisst ganz unverfroren die Kaufkraft unseres Sparvermögens. Die kürzlich veröffentlichten Zahlen müssten eigentlich einen Aufschrei auslösen. Doch Corona, Flut und die öffentliche Diskussion...