OSMIUM Magazin

So hoch wird die Inflation 2022 ausfallen

München, 9. Dezember 2022

OSMIUM

  • Wert-Aufbewahrung
  • Zertifikat inklusive
  • Keine laufenden Kosten
  • Lieferung: versichert

* Lieferung mit versichertem Versand nach DE / AT. Den jeweils aktuellen Osmium Preis finden Sie im Shop.

Es ist kein Geheimnis. Die Inflation kommt. Sie ist eigentlich schon da und frisst ganz unverfroren die Kaufkraft unseres Sparvermögens. Die kürzlich veröffentlichten Zahlen müssten eigentlich einen Aufschrei auslösen. Doch Corona, Flut und die öffentliche Diskussion lassen den Blick abschweifen. Ein teueres weg-sehen.

 

Inflation 2022 in Deutschland

Die Inflationsrate wird monatlich veröffentlicht. Für das Jahr 2022 liegen also bereits Daten vor. So hat sich der Verbraucherpreisindex Stand Juni 2022 um 2,3% gegenüber dem Vorjahresmonat erhöht. 2,3% da kommt uns sofort die ehemals von der Bundesbank als Ideal definierte 2% Marke in den Sinn. Nahezu ideal also – kein Grund zur Sorge.

Doch der Schein trügt. Im Vergleich zum Vormot ist die Inflation in Deutschland um 0,4% gestiegen. Auch wenn es sich hierbei um vorläufige Zahlen handelt, so bedeutet ein Anstieg von 0,4 monatlich einen Jahreswert von 4,8%. Gehen wir nun davon aus, dass die meisten Banken bereits negativ Zinsen um 0,2% erheben, verliert das Deutsche Sparvermögen 5% Kaufkraft in 2021. Quelle: Statista

 

Inflation Deutschland 2022: 5,8% – 7,5%

5,8% Inflation ist ungesund. Vor allem ist es riskant. Das ehemals bestehende Credo, Sparen muss sich lohnen, ist damit aufgehoben. Es gibt aktuell auch keine Anzeichen, dass sich der Trend ändert. Ganz im Gegenteil. Während der Verbraucherpreisindex 2020 noch bei 0,51% auf Jahressicht lag, befinden wir uns 2022 in einer vollkommen anderen Dimension. Während vor allem Rohstoffpreise förmlich explodieren, ziehen diese auch die Preise für Lebensmittel und Baustoffe mit nach oben.

 

Galoppierende Inflation in Deutschland?

Bei derart drastischen Inflationsraten müssten alle Alarmglocken schrillen. Doch sie tun es nicht. Deutschland diskutiert viel lieber über Gender Sternchen und erzürnt sich über Plagiatsvorwürfe einzelner Politiker. Das mag auch daran liegen, dass die Bundesrepublik als XXL Schuldner von der aktuellen Situation in besonderem Maße profitiert. Noch nie zuvor in der Geschichte wurden Negativ-Zinsen gezahlt. Der hohe Schuldenstand der BRD ist somit überraschend zur Einkommensquelle mutiert.

Eine galoppierende Inflation wie in den 20er Jahren sehen wir dennoch nicht. Das Finanzsystem ist weltweit eng verzahnt. Eine Galoppierende Inflation in Deutschland würde ganz Europa und somit weltweit Kreise ziehen. Ein Domino Effekt, den niemand wirklich möchte. Somit werden die Währungshüter alles daran setzen, die Inflation auf hohem Niveau, jedoch kontrollierbar zu halten.

 

Ein riskantes Experiment

Inflation ist wie eine Droge. Sie löst kurzfristig Probleme und entlastet den Staatshaushalt. Doch langfristig sind die Wirkungen verheerend. Würden Sie ihr Leben in die Hände eines Drogenabhängigen legen? Nun, wir alle tun es bereits. Nicht nur die Altersvorsorge, auch Pflegeversicherung, Krankenversicherung und jegliche Rücklagen schmelzen dahin. -4,8% bzw. sind ein schwer zu verdauen. Selbst bei guten Investments an der Börse sind -4,8% nach Kosten eine Hürde.

Der DAX konnte auf Jahressicht eine Rendite von 2% – 9,8% erwirtschaften. Risiken inklusive. Betrachtet man also die DAX Rendite unter Berücksichtigung der Inflation wird die Erfolgsgeschichte zur versalzenen Suppe. Inflation und Investment sind zwei Vokabeln, die einfach nicht harmonieren.

Das riskante Spiel der Währungshüter gleicht einer Operation am offenen Herz. Noch nie zuvor durchgeführt und somit ohne Erfahrungswerte. Auf dem Spiel steht das Vermögen aller Deutschen Bürger.

 

Corona und die Inflation 2022

Die Entwicklung hat sich bereits vor Jahren abgezeichnet. Die Corona-Krise wirkt hierbei wie ein Brandbeschleuniger. Nicht nur, dass für die Rettung der Wirtschaft Milliarden Subventionen in die Märkte geblasen wurden. Auch der private Sektor wurde durch Kurzarbeit und Hilfsgelder gestützt. Die Krisenlage entspannte sich im Juni 2021, weil Hotels, Einzelhandel und Gastronomie wieder weitgehend geöffnet wurden. Es findet nun wieder öffentliches Leben statt. Die Menschen geben gerne Geld aus – ohne auf den Preis zu achten. Für Preisanpassungen daher das ideale Umfeld.

 

Das Statistische Bundesamt

Das Statistische Bundesamt in Berlin veröffentlicht die Verbraucherpreise. Die detaillierten Ergebnisse können Sie auf der Website des Amtes einsehen. Ermittelt wird der Verbraucherpreisindex über einen virtuellen Warenkorb, welcher übliche Produkte und Dienstleistungen beinhaltet. Nachdem hier jedoch Produkte des täglichen Bedarfs sowie Dienstleistungen wie Friseur und Bahntickets die Hauptrolle spielen, bringen wir einen weiteren Faktor ins Spiel. Die Immobilienpreise.

 

Immobilienkrise in Deutschland

Eine Immobilie kaufen wir uns einmal im Leben. Viele Menschen kommen nie zum Eigentum. Klar also, dass eine derart besondere Investition im kurzfristig orientierten Verbraucherpreisindex keine Berücksichtigung findet. Dennoch wohnt jeder Bürger in irgend einer Form und zahlt Miete oder Darlehensraten. Ob wir also wollen oder nicht – die Immobilienpreise betreffen jeden Bürger. Und wer sich heute für ein Eigenheim entscheidet, zahlt die nächsten 25 Jahre den Preis.

 

Sachwerte boomen 

Die hohe Inflation 2022 und die Angst vor einer Währungsreform treibt Milliarden in Sachwerte. Egal ob Immobilien, Unternehmensbeteiligungen oder Rohstoffe – alle Sachwerte sind heute gefragt. Kein Wunder also, dass sich bereits 2021 lange Schlangen vor den Türen der Edelmetall Händler bildeten. Auch Osmium, als wertvollstes und seltenstes aller Edelmetalle war zeitweise nicht verfügbar.

▶︎ Lesen Sie hier weiter: Sachwerte als Geldanlage

 

 

▶︎ Details zu Preis, Konditionen und Verkauf: hier klicken

♥︎ Danke für Ihre Bewertung
[Gesamt: 6 Schnitt: 5]

Zuverlässig.
Zertifziert.
Sicher.

Das Osmium Magazin wird von uns mit viel Liebe betrieben. Begeistert vom seltensten Edelmetall des Planeten brennt unser Herz für das spektakuläre Element. Wir sind in Fachkreisen bekannt und veröffentlichen unter anderem auf Finafix und Facebook sowie als Gastautor in weiteren Magazinen.

Lieferungen erhalten Sie direkt vom Osmium Institut Deutschland. In hochwertiger Original Verpackung, mit Zertifikat und stets diskret mit versichertem Versand. ▶︎ zur Auswahl

Bekannt aus:

So hoch wird die Inflation 2022 ausfallen

Osmium verkaufen – wie und wo

Für jeden Besitzer von kristallinem Osmium stellt sich irgendwann die Frage: wie kann ich Osmium verkaufen? Wo ist der Verkauf sicher? Und zu welchem Preis? Wir möchten die Gelegenheit nutzen und heute den neuen Osmium Marktplatz kurz vorstellen. Die meisten Käufer...

Wo kann man Osmium kaufen?

Osmium kann in verschiedenen Formen gekauft werden, vom Barren bis zur Münze. Doch wo soll man am besten Osmium kaufen? Wir haben uns umgeschaut und die besten Tipps herausgesucht!   Was ist Osmium? Osmium ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Os und...

Osmium Handel – wie funktioniert das?

Seit einigen Jahren ist der Handel mit Osmium in aller Munde. Doch was ist Osmium eigentlich und wie funktioniert der Osmium Handel in der Praxis? 1. Worum geht es beim Osmium-Handel? Osmium ist ein seltenes, aber wertvolles Metall, das in industriellen Anwendungen,...